Kategorie


Lehre, Forschung und Kultur

Roselius-Museum Worpswede

Die Modernisierung und Erweiterung des Roselius-Museums als neuer Bestandteil der „Großen Kunstschau“ wurde im Rahmen des Masterplans Worpswede mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, den Landkreis Osterholz und die Gemeinde Worpswede ermöglicht. Neben der Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Bestandsgebäudes aus dem Jahr 1971..

Haus im Schluh

Die denkmalgeschützte Museumsanlage setzt sich aus zwei ursprünglich recycelten niedersächsischen Bauernhäusern zusammen. Ab 1920 wurde die Anlage von Martha Vogeler, der ersten Frau von Heinrich Vogler errichtet und gestaltet. Den Kern der Ausstattung und Kunstsammlung bildet das damals übernommene Inventar des Barkenhofs, dem Wohnhaus von Heinrich Vogler. Mitglieder der Familie verwalten die Museumsanlage bis heute...

Grundschule Pulverberg

  Im Rahmen der Einrichtung und Ausstattung von Ganztagsschulen der Stadtgemeinde Bremen wurde die Grundschule am Pulverberg zu einem Ganztagsschulstandort um und ausgebaut. Nach der Sanierung des denkmalgeschützten Altbaus von 1910 erfolgte ein dem Schulhof zugewandter eingeschossiger Anbau mit Mensa, Küche und Nebenräumen.Bruttogeschoßfläche 450 m² Galerie

Schule Worpswede

Das in den frühen sechziger Jahren vom Künstler und Architekten Walter Müller entworfene Schulzentrum wurde seitdem in mehreren Bauabschnitten erweitert. Die neueste Sanierung und Erweiterung legt besonderen Wert auf die Gestaltung des Übergangs zwischen Alt und Neu. In einem eingeladenen Wettbewerb setzte sich die Idee des Erhalts der Grundschulklassen des ersten Bauabschnitts von 1961 durch...

Stadtteilbibliothek

  Hier wurde unter Verwendung zahlreicher maritimer Metaphern eine „Bücherarche“ realisiert. Von außen eher verschlossen, allerdings mit transparentem Sockelgeschoß, entwickelt sich im Innern, ähnlich eines Schiffsladeraums, eine Bücher- und Veranstaltungslandschaft. Das Tageslicht wird über ein großes gewölbtes Lichtsegel im Staffelgeschoß, das in seiner Geometrie an ein geöffnetes Buch erinnert, ins Innere des Gebäudes gelenkt. Das..